havanna zigarren
upmann zigarren

H. Upmann Zigarren

Die Marke Upmann wurde 1844 in das Markenregister von Kuba aufgenommen. Angefangen hat es in 30' er Jahren des 19. Jahrhunderts. Einige Vorstände der H. Upmann Bank in London, die alle kubanische Zigarren rauchten, sollen sich entschlossen haben, eine Zweigstelle ihrer Bank auf Kuba zu eröffnen. Einen ihrer Mitarbeiter der die Filiale in Kuba leitete, beauftragten Sie, regelmäßig Kisten mit Zigarren nach London zu schicken.

Der Mitarbeiter tat wie ihm befohlen und ging sogar noch etwas weiter, als er die Kisten mit dem Namen der Bank H. Upmann bedrucken ließ. Die Kisten und vorallem der Inhalt wurden schnell in Londoner Raucherkreisen zu begehrten Objekten. Daraus entwickelte sich schließlich die Marke H. Upmann.

Merkmale der H. Upmann Zigarren

H. Upmann Zigarren waren schon John F. Kennedy eine Freude. Es geht das Gerücht um, daß Kennedy, kurz bevor er das US-Embargo gegen Kuba verhängte, seinen Pressesprecher beauftrag haben, 1000 Petit Upmann zu besorgen. Erst als Kennedy die Nachricht seines Pressesprechers erhielt, daß der Auftrag ausgeführt wurde, soll er das Embargo unterzeichnet haben, in der Gewißheit, daß er die nächste Zeit nicht auf seine Zigarren verzichten muß.

Über 40 Upmann Zigarren mit unterschiedlichster Stärke machen Upmann für Anfänger und geübte Raucher interessant. Die Connaisseur No. 1, ein Robusto Format, eignet sich hervorragend für Einsteiger. Sie ist sehr mild, hat aber trotzdem ein gutes Aroma.

Folgende Partagas Zigarren sind in Deutschland erhältlich:

Durch Klick auf die einzelnen Zigarren, erhalten Sie alle Angaben zu dieser
Bekannte Zigarren aus Havanna